Zum Inhalt springen

News

Corona-Informationen

Wir möchten so viele Angebote wie möglich durchführen. Natürlich halten wir uns an die vom Bund verordneten Corona-Sicherheitsbestimmungen. So wird der Abstand eingehalten und es müssen Masken getragen werden. In der Kirche gilt eine Teilnehmer-Beschränkung von 50 Personen. Es ist aber möglich, den Gottesdienst ins Kirchgemeindehaus zu übertragen, so dass nochmals 50 Personen daran teilnehmen können. Der Gemeindegesang ist leider nicht mehr möglich und das Abendmahl wird vorläufig nicht mehr ausgeteilt. Der Kirchenkaffee findet nicht mehr statt. 
Beerdigungen und Taufen können stattfinden, für Rücksprachen wenden Sie sich bitte an unsere Pfarrer.
Lesen Sie dazu bitte unser Schutzkonzept.

Abgesagte Veranstaltungen

  • Frühgebet im April
  • Up & Sing im April
  • Senioren Mittagstisch 60plus, 6. April
  • Seniorennachmittag Rotes Kreuz, 23. April
  • Männerstamm, 28. April, noch offen
  • der Mitarbeiteranlass vom 8. Mai wurde auf den 3. Juli verschoben

 

Martin Nägele zieht weiter


Am 1. Januar 2005 trat Martin Nägele seine Stelle als Diakon bei uns in der Kirchgemeinde an. Seither sind mehr als 16 Jahre vergangen. Nach dieser langen Zeit hat Martin beschlossen, nochmals eine neue Herausforderung anzunehmen und hat auf Ende Juli dieses Jahres gekündigt. Er wird ab 1. August in der Kirchgemeinde Diepoldsau-Widnau-Kriessern als Diakon tätig sein.

Bis im Sommer arbeitet Martin bei uns im Gebiet Diakonie und Seelsorge und im Religionsunterricht, ebenso leitet er die Gottesdienste im Stütlihus und die Punkt-7 Gottesdienste.

In unserer Kirchgemeinde hat Martin in den letzten 16 Jahren sehr viel bewegt. Er hat sich immer mit viel Einsatz und Herzblut in den ihm zugeteilten Arbeitsgebieten eingesetzt. Vor mehr als zehn Jahren hat er den P25 Jugendgottesdienst aufgegleist. Vor einigen Jahren hat er zusammen mit seiner Frau Ursula die Kinderwoche ins Leben gerufen – diese wurde bei den Kindern und Eltern von Jahr zu Jahr beliebter. Mit ca. 150 Kindern und über 50 Leitern und Hilfsleitern wurde die Kinderwoche zu einem der grössten Anlässe unserer Kirchgemeinde. Mit seiner offenen, gewinnenden Art konnte Martin eine Vielzahl von Helfern mobilisieren und motivieren, sei es für die Kinderwoche, den P25, ein Konfirmandenlager, für den Slow-Up Gottesdienst und vieles mehr.

Seine Frau Ursula hat ihn immer tatkräftig unterstützt, bzw. selbst Bereiche aufgebaut und geleitet, z.B. in der Kinderarbeit den Gottesdienst mit den Kleinsten ("Fiire mit de Chliine"), den Kidstreff oder den Dominotreff. Die Kinder von Ursula und Martin waren erst Teilnehmer in der CEVI Jungschi (in welcher Martin einst selbst Abteilungsleiter war), später Leiter (und Abteilungsleiter). Ihre Mitarbeit im P25 und Punkt-7 Gottesdienst hat diese Gefässe bereichert. Unvergessen bleiben die Rollen von Ursula und Julia in der schon legendären "Hugentobler"-Soap, welche in der letzten Gemeindeferienwoche ihren Anfang nahm.

Wir danken Martin und der ganzen Familie Nägele für ihr ausserordentliches Engagement in unserer Kirchgemeinde. Wir wünschen Martin viel Freude und Erfolg an seinem neuen Bestimmungsort.

 

 

Wir sind da

Ob Verschärfung oder Lockerung - wir sind da
Ob Ärger, Enttäuschung oder Lebensfreude - wir sind da
Ob Einsamkeit oder Familiengenuss - wir sind da

Jemand von uns Angestellten sitzt im Foyer, winkt durch die Fensterscheibe, offeriert einen gratis Kaffee, "töggelet" an seinem Laptop, ist offen für ein Gespräch oder betet für Sie. 

Abstandsregel? Klar. Maske? Logo. Mehr als 5 Personen? No go.

Mo-Fr von 14-17 Uhr
Mo+Mi auch von 19-21 Uhr

Wir sind da.

Rasche und unbürokratische Hilfe ist möglich

Die Kirchgemeinde Grabs-Gams verfügt über eine Spendgutkasse, die vor allem mit Kollektengeldern gespiesen wird. Diese Kasse gibt uns die Möglichkeit, Menschen mit Geldsorgen und existentiellen Nöten rasch und unkompliziert zu helfen. Es sind kleine Zustüpfe, die bedacht eingesetzt werden, um finanzielle Notsituationen kurzfristig zu überbrücken um damit Entlastung und Orientierung zu ermöglichen. 
Diese Kasse hat nun ein Loch. Infolge der Corona-Krise gibt es mehr Anfragen und gleichzeitig fehlen Eingänge aus Kollekten. 
Mitarbeitende und Kirchenvorsteherschaft haben mit Spenden die Kasse gespiesen und würden sich sehr freuen, wenn auch Gemeindeglieder helfen, die Spendgutkasse zu unterstützen.

Wir freuen uns über jede Spende, die ganz direkt betroffenen Menschen unserer Gemeinde zugutekommt. Herzlichen Dank!

Über folgende Kontoangaben können Sie etwas beitragen:

  • IBAN CH82 8080 8003 0864 7683 9 
  • Evang. Kirchgemeinde Grabs-Gams, 9472 Grabs
  • Vermerk Spendgut

Kirchenvorsteherschaft und Konvent der Kirchgemeinde Grabs-Gams